Unternehmen Luftbild

Die Zukunft baut auf Holz

Unternehmensentwicklung Erfolgsgeschichten (fort-)schreiben

Die Anfänge waren in Eberhardzell, genauer gesagt 1911 in Kappel. Hier gründete der Zimmermeister Ferdinand Schneider das Sägewerk Schneider. Malerisch ist hier nur der Anblick, denn hier wurde ab der ersten Stunde kontinuierlich mit Holz und an der Zukunft des Unternehmens gearbeitet. 110 Jahre später sind an drei Standorten rund 500 Mitarbeiter im Einsatz für umweltfreundliche Baustoffe aus Holz.

Die Expansion Unser neuer Standort in Messkirch

Qualität, Kundenorientierung und vor allem umweltfreundliche Baustoffe werden immer beliebter – und unser Holzwerk wächst mit. Damit das gelingt, brauchen wir Platz, den wir an unserem neuen Standort in Messkirch gefunden haben. Im Industriepark Nördlicher Bodensee investieren wir auf acht Hektar Fläche insgesamt 100 Millionen Euro. Das Resultat ist eine Produktion mit einer geschlossenen Wertschöpfungskette, wie sie sich schon in Eberhardzell bewährt hat.

Meilensteine unserer Geschichte

Dass best wood SCHNEIDER heute da steht, wo es steht, ist kein Zufall. Zahlreiche Meilensteine markieren den Weg zum heutigen Erfolg, den Sie hier entdecken können.

1911
1911 - Der Zimmermeister Ferdinand Schneider gründet das Sägewerk in Kappel.

Der Zimmermeister Ferdinand Schneider gründet das Sägewerk in Kappel.

1931
1931 - Betriebsübernahme durch Gebhard Schneider.

Betriebsübernahme durch Gebhard Schneider. Erweiterung der Produktion um die Fertigung von Butter- u. Käsekisten sowie in späteren Jahren Fertigung von Almglocke-Flaschenkisten, Bier- und Getränkekisten.

1963

Nach dem Tod von Gebhard Schneider sen. am 22. Juli übernimmt sein Sohn Gebhard die Firma. Die Kistenproduktion wird auf Klappsteigen für Salat, Gemüse und Obst umgestellt. Eine Palettenproduktion kommt hinzu.

1973
1973 - Am 30. September brennt das Sägewerk vollständig ab.

Am 30. September brennt das Sägewerk vollständig ab.

1974

Während der Zeit des Wiederaufbaus verunglückt Gebhard Schneider am 7. Oktober tödlich und hinterlässt seine Frau und sieben Kinder. Frau Auguste Schneider führt die Palettenproduktion alleine weiter.

1979

Nach absolvierter Lehre als Sägewerker beginnt der älteste Sohn Ferdinand mit dem Wiederaufbau des Sägewerks. Später steigen auch die jüngeren Brüder Robert und Hans-Peter nach Beendigung der Handwerkslehren als Schreiner und Zimmermann in den Betrieb mit ein.

1993
1993 -  Gründung der Gebrüder Schneider GmbH. Einbau einer modernen Holzspanerlinie und Bau von Trockenkammern.

 Gründung der Gebrüder Schneider GmbH. Einbau einer modernen Holzspanerlinie und Bau von Trockenkammern.

1998

Die neuen Werke für Konstruktionsvollholz und das Hobelwerk werden in Betrieb genommen.

2000

Aufbau der Leimholz-Produktion für Brettschichtholz, Duo- und Trio-Balken®.

2004
2004 - Inbetriebnahme des Biomasse-Heizkraftwerks biopower SKW.

Inbetriebnahme des Biomasse-Heizkraftwerks biopower SKW. Aus Altholz und Restholz vom Holzwerk werden 8 MW Strom und 28 MW Wärme erzeugt.

2005

Erweiterung des Leimholzwerks um eine weitere Produktionslinie. Bau eines Hochregals. Inbetriebnahme einer automatischen Verladestation.

2007

Bezug des neuen Bürogebäudes im Sommer.

2008

Bau neuer Durchlauftrockenkammern.

2010
2010 - Baubeginn einer Produktionsanlage für Holzfaser-Dämmplatten.

Baubeginn einer Produktionsanlage für Holzfaser-Dämmplatten.

2011
2011 - Inbetriebnahme der neuen Produktionsanlage für Holzfaser-Dämmplatten

Inbetriebnahme der neuen Produktionsanlage für Holzfaser-Dämmplatten, wodurch sich der Kreis einer energieeffizienten Produktion schliesst. Am 3. Februar 2011 kommt die erste Platte aus der Anlage.

2012

Bau eines neuen Hochregallagers.

2013
2013 - Fertigstellung des Hochregallagers mit 10.000 Palettenplätzen

Fertigstellung des Hochregallagers mit 10.000 Palettenplätzen. Sämtliche Holzfaser­Dämmplatten sind ab sofort jederzeit lieferbar.

2015
2015 - Neubau einer Verladestation.

Neubau einer Verladestation.

2016

Neubau eines Kommissionslagers und eine Anlage für Holzfaser-Einblasdämmung.

2017
2017 - Inbetriebnahme der Produktionsanlage für Brettschichtholz-Deckenelemente

Inbetriebnahme der Produktionsanlage für Brettschichtholz-Deckenelemente mit angebundener Abbundanlage und Lasierstrasse für mineralischen Farbauftrag.

2018

Inbetriebnahme der Produktionsanlage für Brettsperrholz/CLT und Hohlkastenelemente (CLT BOX).

2019

Inbetriebnahme einer zweiten Lackieranlage in Eberhardzell.

2020
2020 - Inbetriebnahme neues Pelletwerk inkl. best wood PELLETS Onlineshop.

Inbetriebnahme neues Pelletwerk inkl. best wood PELLETS Onlineshop. 

2021
2021 - Baubeginn neuer Produktionsstandort in Messkirch
  • Baubeginn neuer Produktionsstandort in Messkirch mit Sägewerk, CLT-Produktion und Energiezentrale mit Pelletwerk.
  • Inbetriebnahme einer dritten Abbundanlage sowie der AQUA PROTECT Linie im Werk Eberhardzell.

Gut für die Natur, gut für uns alle. Geprüft, zertifiziert.

Produkte mit einem natureplus-Zeichen bestehen überwiegend aus nachwachsenden oder naturschonend gewonnenen Rohstoffen. Anspruchsvolle unabhängige Prüfungen und europaweit strengste Grenzwerte für Innenraumluftqualität garantieren die ökologische Qualität der zertifizierten Produkte.

www.natureplus.org

PEFC ist ein transparentes und unabhängiges System zur Sicherstellung einer nachhaltigen Waldbewirtschaftung – und damit ein weltweiter „Wald-TÜV“. Die Waldzertifizierung nach den Standards von PEFC basiert auf sehr strengen Richtlinien für die nachhaltige Bewirtschaftung von Wäldern. Diese Bewirtschaftung wird durch kompetente und unabhängige Organisationen kontrolliert.

www.pefc.de

In einer EPD (Environmental Product Declaration) werden der Lebenszyklus eines Bauproduktes sowie bauphysikalisch und allgemein relevante Informationen dargestellt. Die Umweltproduktdeklaration wird nach der Norm DIN EN 15804 erstellt und sorgt damit für eine einheitliche Bewertung und Vergleichbarkeit von EPDs.

www.ibu-epd.com

Mit der CE-Kennzeichnung bestätigen wir als Hersteller, dass unsere best wood Holzfaser-Dämmstoffe den produktspezifisch geltenden europäischen Richtlinien der Europäischen Union entsprechen.

www.ce-zeichen.de

Das Übereinstimmungszeichen (Ü-Zeichen) kennzeichnet Bauprodukte, die den massgeblichen technischen Regeln, der bauaufsichtlichen Zulassung, dem bauaufsichtlichen Prüfzeugnis oder der Zustimmung im Einzelfall entsprechen.

www.landesrecht-bw.de

Die KEYMARK ist das europäische Zertifizierungszeichen, das die Übereinstimmung von Produkten mit europäischen Normen dokumentiert.

www.keymark.eu

Materialgarantie hinterlegt beim Zentralverband des Deutschen Dachdeckerhandwerks. Nur die fachgerechte Verarbeitung einwandfreier Materialien garantiert echte Kundenzufriedenheit. Deshalb hat der ZVDH zusammen mit namhaften Partnern der Dachbranche die Materialgarantien entwickelt. Wir bieten den Innungsbetrieben Schutz im Falle von Materialreklamationen, indem wir als Hersteller für unsere Produkte eine umfangreiche Garantie hinterlegt haben.

www.dachdecker.org

ENplus-zertifizierte Pellets werden nach streng definierten Eigenschaften produziert, die über die geltende Norm hinausgehen. ENplus überwacht die gesamte Bereitstellungskette von der Herstellung über den Handel bis zur Anlieferung beim Kunden, um die hohe Brennstoffqualität bis in den Lagerraum zu sichern. 

www.enplus-pellets.de

Unsere Standorte

Im Herzen der Natur, für die Natur

Eberhardzell, Märstetten, Messkirch: Das ist die Heimat nachhaltiger Holzbaustoffe, weil best wood SCHNEIDER hier zuhause ist.

Karriere

Nachhaltig gute Jobs

Wir sind immer auf der Suche nach Menschen, die mit Herz und Verstand positiv zum (Betriebs-)Klima beitragen wollen.

Philosophie

Die Zukunft baut auf Holz

Wir haben die Zukunft vor Augen – und in der Hand: So wollen wir best wood SCHNEIDER nachhaltig und erfolgreich weiterentwickeln.

Loading